Geselligkeit

Ladiesday

Auch dieses Jahr fand unser fast schon legendäre Ladiesday statt. 14 Damen trafen sich um 8.45 Uhr an der Haltestelle Jacobistraße, nur das Orgateam wusste bis dato, wohin es uns diesmal verschlagen sollte.

Um kurz vor 9 fuhren wir mit dem Bus nach Wiesdorf. Nach einem kurzen Fußmarsch durch die noch fast menschenleere City, fanden wir uns alle im Cafe Extrablatt ein. Dort erfuhren wir dann bei einem leckeren und ausführlichen Frühstück, dass wir mit der Zug in die Kaiserstadt Aachen fahren sollten.

In Aachen angekommen gelangten wir zu einer sehr alt eingesessenen Printen Bäckerei, wo wir zu einer Besichtigung erwartet wurden. Von dem sehr redseligen und netten Chef der Bäckerei wurde uns allerlei und hochinteressantes rund um die Aachener Printe erzählt. Wir hatten auch reichlich Gelegenheit, das angepriesene Gebäck zu probieren.

Danach ging es dann in aller Ruhe zum Elisenbrunnen, einer der Wahrzeichen Aachens, wo wir zu einem sehr leckeren und gemütlichen Mittagsessen erwartet wurden. Im Anschluss stand ein offener Bus bereit, der uns zu einer großen Stadtrundfahrt mitnahm. Da wir auch großes Glück mit dem Wetter hatten, war es für viele von uns angenehm, sich in den offenen oberen Teil des Doppeldeckers zu setzen. Während der Stadtrundfahrt erfuhren wir sehr viel über die Stadt Aachen, ob historisches oder auch das neueste, z. B. über den Ausbau der Technischen Universität und oder dem modernen außergewöhnlichen Klinikkomplex. Wir waren an diesem Tag in drei Ländern, nämlich noch in den Niederlanden und Belgien. An dem Dreiländerpunkt machte die Stadtrundfahrt dann eine kleine Pause.

Nach Beendigung der Stadtrundfahrt schaute sich die Gruppe noch den kleinen, aber trotzdem imposanten Aachener Dom an. In einem kleinen Lokal gab es noch die Gelegenheit zu einer kleinen Erfrischung, bevor es dann mit dem Zug wieder zurück nach Leverkusen ging. Während der Fahrt wurden wir, wie auf der Hinfahrt auch, liebevoll von dem Orgateam mit prickelnden Getränken und Knabbereien versorgt.

Wir alle haben den wunderbaren Tag genossen und freuen uns schon sehr auf den Ladiesday 2018. Es gibt bestimmt noch eine weitere Stadt, die nicht allzu entfernt liegt und interessantes zu bieten hat, die wir unsicher machen können. Vielleicht Xanten?

Teilen

1 thought on “Ladiesday”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.