Gruppenbild auf Traktor vor Schützenhaus Geselligkeit

O’zapft is im Schützenbürgerhaus

Zum fünften Mal organisierten wir unser zünftiges Scheunenfest, das dieses mal im Schützenbürgerhaus an der Kolberger Straße in Quettingen stattfand.

Bereits zwei Tage vor dem eigentlichen Fest begann der Aufbau. Viele Mitglieder und Förderer halfen beim Tische und Stühle tragen und aufbauen, dekorieren und bei der Vorbereitung des Essens. Insgesamt 25kg Kartoffeln wurden für den selbst gemachten Kartoffelsalat gekocht, gepellt und geschnippelt.

Ab 16.30 Uhr trudelten die Gäste nach und nach ein. Unsere Jungprinzessin Kerstin Nowack kontrollierte den 2G-Nachweis und Paloma Krassa legte ihnen ein grünes Einlassarmband um. Alle Gäste trugen sich zudem in eine Kontaktverfolgungsliste ein. Anschließend durften sie das mit Liebe zum Detail geschmückte Schützenbürgerhaus betreten.

Um 17.20 Uhr hieß es dann endlich „O’zapft is!!“. Unser Vorsitzender Thorsten Steinke eröffnete das fünfte Scheunenfest und begrüßte alle Mitglieder, Freunde und Förderer. Besonders begrüßte er unsere Majestäten Königin Alicia Podtschaske, Jungprinzessin Kerstin Nowack und Coronaprinzen 2021 Erich Vahsen. Auch eines unserer Ehrenmitglieder, nämlich Landtagsabgeordneter der CDU Rüdiger Scholz, sowie einige CDU Politiker wie Bezirksbürgermeister Jürgen Pröpper und Bezirksvorsteher Moritz Dahm ließen sich die Gaudi nicht entgehen.

Zusammen mit der Kapelle „Die Niederrheiner“, die mit 12 Musikern angereist war, haben wir ein Stück bayerisches Oktoberfest nach Quettingen geholt. Unsere Kassiererin Brigitte Engels hatte ordentlich zu tun und wurde zeitweise von ihren Schützenschwestern und -brüdern unterstützt, um den großen Anklang an Essensmarke an unseren über 100 erschienenen Gästen schnellstmöglich abzuwickeln. Ab 18 Uhr trafen die vom Malteser Hilfsdienst gegrillten Haxen ein. Insgesamt gingen XX Haxen und XX Leberkäse mit Kartoffelsalat über die Theke.

Nachdem alle ihre bayerischen Schmankerl verspeist hatten und sich das leckere Festbier haben schmecken lassen, konnten Thorsten Steinke und Gisela Weis unter allen Anwesenden Gästen einige Trachten für die Wahl des besten Wiesn-Outfits ausfindig machen. Insgesamt fünf Männer ließen von Gisela für die Wahl begeistern. Thorsten war bei den Frauen erfolgreicher und konnte 15 für die Wahl gewinnen. Nachdem alle Gäste jeweils eine blau/grüne- bzw. weiß/gelbe-Karte für die Abstimmung erhalten hatten konnte die Vorstellung und Präsentation der Trachten beginnen. Alle Teilnehmer wurden mit einer Nummer versehen und präsentierten sich in einer Polonäse im Saal. So gegen 20 Uhr sammelte Gisela alle Wahlstimmen ein und die Auszählung konnte beginnen.

Um viertel nach Acht stand das Ergebnis fest. Unsere Königin Alicia Podtschaske nahm zusammen mit unserem Vorsitzenden Thorsten Steinke die Siegerehrung vor. Die Drittplatzierten erhielten einen Piccolo. Für den zweiten Platz gab es eine Flasche Sekt und der erste Platz bekam neben der Flasche Sekt auch eine von unseren Scheunenfest-Kaffeetassen überreicht.

Sieger der Männer
Platz 3 Klaus Zilles
Platz 2 Marcel Beier
Platz 1 Georg Lukas (genannt „King“)

Sieger der Frauen
Platz 3 Brigitte Bäth
Platz 2 Hannelore Hochhard
Platz 1 Paula Maier

v. l. n. r. Königin Alicia Podtschaske, George Lukas „King“, Marcel Beier, Klaus Zilles, Hannelore Hochhard, Paula Maier, Brigitte Bäth und Vorsitzender Thorsten Steinke

Nach der Siegerehrung verließen uns die ersten Gäste. Doch viele feierten zusammen mit uns bis zum Morgengrauen um 4 Uhr. Ab 11 Uhr hieß es dann den Saal aufräumten und putzen. Doch nach der langen Zeit ohne Feiern und Geselligkeit sind wir froh und glücklich, dass wir endlich wieder mit euch zusammen ein Fest feiern konnten und freuen uns umso mehr auf das Nächste.