Kaiserpaar Rainer und Gisela Weis beim Schützenumzug in Steinbüchel 2024 Auswertige Schützenfeste

Stürmischer Schützenumzug

Auch in diesem Jahr nahmen wir mit einer Abordnung am Schützenfest unserer benachbarten Schützenbruderschaft in Steinbüchel statt. Pünktlich um 17 Uhr trafen wir auf dem Festgelände ein und konnten fast noch den Goldenen Schuss ihres neuen Kaisers verfolgen – Der Vogel fiel diesmal erst kurz vor dem Festumzug.

Ab 17.30 Uhr stellten sich die Bruderschaften und Musikkapellen für den Festumzug durchs Dorf auf. So gegen 18 Uhr hieß es „Schützen marsch!“ und die gastgebende Schützenbruderschaft Steinbüchel marschierte mit ihren neuen Majestäten an den aufgestellten Schützenschwestern- und brüdern vorbei und führten den Festzug an.

In diesem Jahr strahlte unser Kaiserpaar Rainer und Gisela Weis zwar mit der durch die leicht bewölkte Himmelsdecke brechenden Sonne um die Wette doch der Wind hatte es in sich. Federbüsche, die kaum noch halt auf den Köpfen der Schützen hatten sowie Fahnenträger und Fahnenoffiziere, die ihre Fahnen kaum gehalten bekamen. So auch unser Fahnenoffizier Markus Weis, der unsere schwere Fahne kurzerhand über die Schulter legte, um die Kontrolle zu behalten.

Auch in diesem Jahr begrüßte und begleitete den Schützenumzug wieder eine Kuhherde, die das muntere Treiben in den frühen Abendstunden als gelungene Abwechslung auf ihrer Weide zu betrachten schien. Auf den letzten Metern Richtung Festplatz zurück fand eine Majestätenparade statt, wo alle teilnehmenden Gastbruderschaften kommandiert wurden „die Augen rechts“ zu halten und an den aufgestellten Majestäten der Schützenbruderschaft Steinbüchel vorbeizumarschieren und zu grüßen.

Auf dem Festplatz angekommen spielte der Spielmannszug die deutsche Nationalhymne, die die Schützenfamilie voller Inbrunst mitsang. Im Anschluss begrüßte der Steinbücheler Brudermeister alle mitmarschierten Bruderschaften und Musikkapellen und bedankte sich bei der freiwilligen Feuerwehr für die Absicherung des Festumzuges. Danach durften alle Schützen zunächst wegtreten ehe der Krönungsball um 20 Uhr losgehen würde.

Krönungsball

Pünktlich zum Krönungsball versammelten sich die Bruderschaften an ihren reservierten Tischen. Der Saal war sehr gut gefüllt. Der „Show-Express“ der Steinbücheler Schützen versuchte den Saal mit ausgedachten Choreografien zu Party- und Schlagerhits in ausgelassenen Stimmung zu versetzen.

So gegen 22 Uhr nahm die Bruderschaft Steinbüchel die Krönung ihrer neuen Majestäten vor. Im Anschluss folgte direkt der Königstanz, den unser Kaiserpaar Rainer und Gisela Weis auf der vollen Tanzfläche hervorragend durchführten. Nur kurz darauf folgte schon die Geschenkübergabe der erschienen Gäste. Unser Kaiserpaar überreichte zusammen mit unserer Kassiererin Brigitte Engels die Gastpräsente, bedankte sich bei der ausgeschiedenen Königin und Bezirkskönigin für ihr erfolgreiches Königsjahr und gratulierte dem neuen Kaiser der Bruderschaft und wünschte ihm ein aufregendes Jahr in Amt und würden.