Tagebuch aus Bodenmais

Bereits am Vortag sammelte der Kofferservice vor dem Besuch des Schützenfestes in Fettehenne von unseren Reisenden die Gepäckstücke ein.

Abfahrt 28.8.

Alle waren pünktlich an den Zusteigestellen. Mit genügend Verpflegung ging es Richtung Bodenmais. Frühstück gab es im Bus und das Mittagessen auf einem Rastplatz. Es gab Frikadellen, Schnitzel und Hähnchenschenkel.
Im Hotel Bergknappenhof angekommen gab es einen Sektempfang. Anschließend bezogen alle ihre Zimmer und ruhten sich bis zum Abendessen aus. Später trafen sich alle an schön gedeckten Tischen im Speisesaal wieder. Danach ließen wir die Anreise bei einem Absacken an der Bar ausklingen.

Arber 29.8.

Mit der Kabinenbahn sind alle auf 1600 Meter hoch auf den Arber gefahren. Einige ließen sich direkt im Biergarten nieder und die Anderen kletterten noch hoch bis zum Gipfelkreuz und genossen die Aussicht. Für den Rückweg nahmen einige die Gondel und die übrigen nutzten den Fußweg und wanderten zurück ins Tal.
Im Hotel angekommen entspannten sich alle im Wellnessbereich. Mit Musik, Tanz und Aperol endete der erste Tag.

Böbrach und Shopping 30.8.

Ab 10.30 Uhr fuhren wir in den Nachbarort Böbrach zum Peiniger, einer Brennerei mit angeschlossenem Museum. Nach ca. einer Stunde machten wir uns auf zu Joska Glas in Bodenmais. Dort konnte jeder durch die Geschäfte bummeln ehe wir uns im dortigen Biergarten trafen. Danach konnte jeder die Zeit nutzen wie er mochte. Ein Teil fuhr zurück zum Hotel und die Anderen nutzten die Gelegenheit und erkundeten die nähere Umgebung.

Tag zur freien Verfügung 31.8.

Der Tag steht allen zur völlig freien Verfügung. Wandern, Wellness, Bimmelbahn, Shoppen jeder kommt auf seine Kosten.

Fahrt mit dem Kristallschiff 1.9.

Bei herrlichem Wetter ging es nach dem ausgewogenen Frühstück nach Passau. Bevor es zur 2-stündige Schifffahrt mit dem Kristallschiff ging, konnten alle Teilnehmer noch kurz die Altstadt besichtigen. Im Anschluss genossen sie die Aussicht vom Schiff aus. Zahlreiche Wespenstiche wurden währenddessen verarztet.

Abfahrt 2.9.

Alle Mann an Bord! So ging es um 11 Uhr gestärkt vom Frühstück los Richtung Heimat. So gegen 13 Uhr gab es einen kleinen Imbiss sowie kühle Getränke im Bus. Gegen 20.45 Uhr haben wir Opladen erreicht und alle Mitreisenden wohlbehalten am Wohnort abgeliefert.
Wir können sagen, dass es eine sehr schöne, lustige Tour im Hotel Bergknappenhof mit hervorragender Küche war.